Soundtrack für Mittendrin und Zwischendurch.

Gern würd ich jetzt was schreiben. Aber geschrieben, gedacht und meine Hirnwindungen exerzieren lassen, habe ich diese Woche schon genug.  Ich bin müde, aufgewühlt und müde, müde, müde. Darum lasse ich mir von folgenden Klängen die Ohren massieren.

Dieses Video ist selten schräg und überraschend. Wie ein Tarantino-Film.

Diese Stimme. Da brauch ich nicht mal mehr ein Wort verstehen.

Ich kann mich nicht entscheiden was schöner ist: die Bilder oder der Song.

Wie gut, dass sich dieses Boyband-Thema  erledigt hat, oder?

Ohnehin der Best Song in the world. Was will man dem noch hinzufügen?

An inhaltlicher Tiefe kaum zu unterbieten, aber einfach lustig:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s