Herbst am Wasser

Wasser, du magisches Element. 

Bist ruhig, sanft, lautlos. Endlos blau und zum neidisch werden tiefgründig. Du glitzerst in der Sonne, wie eine Diva, du glamouröses Element.

Du kannst auch anders. Aufbrausend, reißend, tosend und tobend. Dann schlägst du hohe Wellen und magst deine Wogen nur ungern glätten. So sehen wir dich nur selten hier. 

Weißt du wie schön du anzusehen bist? Ich kann mich an dir nicht sattschauen. Beneide die Enten ein bisschen, die dich bevölkern. So wie ich die Erde. Ich bleibe lieber an Land. Sehr dich nur an und bewundere dich aus sicherer Emtfernung. Du schönes Element. 

Du elementares, schönes Element.

Bilder Magdalene Felgenhauer „Ottensheim“

Ein Gedanke zu “Herbst am Wasser

  1. So schön. Und so wahr: Wasser ist aber auch wirklich ein unglaublich glitzerndes, glamoröses Elementchen. (Und damit auch das ‘vornehmste’, laut Pindar, dem weisen, alten Griechen. ❛Das vornehmste Element ist das Wasser.❜)
    [*Und ‘Yea’, fürs Fähre fahrn. Und die GatschInsel(n).]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s