Erste Male. Diesmal: Aquazumba

Wer seine Brötchen mit geistiger Arbeit verdient, der ist körperlich abends alles andere als ausgepowert. Der Geist ist müde, aber die Beine sind sowas von willig – zumindest geht’s meinen so. Ich zieh ihnen dann oft die Laufschuhe an und schick sie vor die Tür. Der Geist muss notgedrungen mit. Und dem schadet das auch nicht.

Laufen ist mein Ventil geworden. Mein Hirn-auslüften, mein Runterkommen, mein Dinge-relativieren. Aber ich gebe zu, ab und zu fällt sogar mit das Aufraffen schwer. Besonders jetzt, wo’s früh stockdunkel wird, es bitterkalt ist und nicht selten Niederschlag vom nachtschwarzen Himmel tropft. Oft kann mich selbst das nicht aufhalten, aber manchmal brauch ich eine Alternative. Darum bin ich auch Aquazumba gestoßen. Das ist Zumba im Hallenbad. Dancen am Wetfloor. Schont die Gelenke, ist lange nicht so anstrengend wie’s normale Zumba, aber dennoch sehr lässig. Ich mag den Wasserbezug. (Oh Wunder! 😉

Wo kann man Aquazumba machen? In Linz in fast jedem öffentlichen Hallenbad. Watch out the Hallenbad Websiten, dort erfahrt ihr mehr.

Wen trifft man dort? In meinem Kurs sind ausschließlich Damen. Altersquerschnitt 40 bis 50 Jahre. Aber ich find das cool, wenn man nicht nur mit 20 auf einen fitten Körper schaut.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s