Linzer Augen backen

Leise rieselt der Staubzucker …  Weihnachten nähert sich unserer Küche. Ich muss euch heute wieder ein Rezept vorstellen. Das wahrscheinlich einfachste von allen. Und doch eines der besten. Mürbteig für Linzer Augen, Sternchen, Herzen und sogar Emojis.

SONY DSC

Man nehme:
100 g Zucker
200 g Butter
300 g Mehl

… und verarbeite es schnell. Die Butter sollte unter den Fingern nicht allzu weich werden, sonst werden die Kekse später nicht so richtig perfekt.

Wichtig: Da kommt kein Dotter rein. Sonst wird das nie was mit mürb und so.

Das schöne Weihnachtspapier da, das hab ich vor einigen Jahren (ich glaube es waren 2 oder 3) auf dem Kunst- und Designmarkt in Linz gekauft. Die Illustratorin hat das Kürzel „gab“, aber leider hab ich sie im Netz nicht mehr gefunden.

SONY DSC

SONY DSC
Die lachen einem doch richtig an, diese Kekse.

Ein Gedanke zu “Linzer Augen backen

  1. Perfekt – dein Rezept kommt gerade richtig! Mit meinem Linzer-Augen-Rezept war ich im letzten Jahr nicht ganz zufrieden. Da probier ich doch gleich mal deines! Danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s