JahresrückKlick 2017

Jetzt, gefühlstrunken von der Weihnachtszeit und nachdem das Jahr überstanden ist, würde ich sagen es war ein gutes. Zwischenzeitlich war es alles andere als das. Wir brauchen einen Rechtsanwalt (aber nicht weil wir was angestellt hatten, im Gegenteil), ich musste gleich mehrmals Abschied nehmen und habe nicht selten über meine Kräfte hinaus gewerkt. Zum Glück erhole ich mich immer schnell und freue mich über alles, was gut ist, doppelt und dreifach.

Meine QandAs
1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
7, aber dazwischen gab es auch 2en und 10er 🙂

2. Zugenommen oder abgenommen?
Beides.

3. Haare länger oder kürzer?
Länger. Aber leider sind es viel weniger geworden. Meine Haare haben sich eine Zeit lang übelst vertschüsst, aber nun sieht es so aus, als hätte es aufgehört.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Unverändert gutsichtig.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Wir haben ein Haus gekauft. Noch Fragen?

6. Besseren Job oder schlechteren?
Noch immer den gleichen tollen Job.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Siehe Frage 5. Darüberhinaus haben wir uns endlich wieder einen „richtigen“ Urlaub gegönnt und auch sonst viel, das Spaß macht.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Ich habe einen Startplatz beim Salzburger Frauenlauf gewonnen und einen beim Linz Marathon 2018. Meine Gewinne sind recht einseitig, fällt mir gerade auf.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Letztes Jahr waren’s fast 1000 gelaufene Kilometer. So viel habe ich dieses Jahr nicht geschafft. Ich hab im Frühjahr meine Laufapp gewechselt, jetzt stimmt die Zahl nicht ganz. Strava zeigt mir fast 600 gelaufene Kilometer im Jahr. Drei der aufgezeichneten 121 Läufe waren Bewerbe, der Linz Marathon, der Wings for Life Run und der Salzburger Frauenlauf. Am 31.12. werde ich bei einem Silvesterlauf dabei sein. Mit Jahreswechsel laufe ich genau 2 Jahre wieder regelmäßig. Ich nennen mich langsam eine Läuferin. Ich hab’s heuer auch mit Cossfit und Mandu probiert. Crossfit ging mir leider sehr auf die Handgelenke. Jaaa, Planken ist anstrengend.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Überraschend wenige.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Erkältung mitten im Hochsommer.

12. Der hirnrissigste Plan?
Zu glauben, dass, wenn es einen Vertrag gibt, der Vertragspartner diesen auch einhält.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Ich bin 36 Jahre, Leute, gefährlich kenn ich nur mehr aus dem Fernsehen.

14. Die teuerste Anschaffung?
Siehe Frage 5 und 7.

15. Das leckerste Essen?
Da waren viele leckere dabei.

16. Das beeindruckendste Buch?
Oona und Salinger. Von Frederic Beigbeder.

17. Der ergreifendste Film?
Ergreifend vielleicht nicht, aber komplett durchgeschaut hab ich „Mad Man“ auf Netflix. Eine Serie über einen Werbetexter in den 60er und 70er Jahren. Das Schöne: da rennt niemand mit dem Handy rum. Gab’s ja noch nicht.

18. Die beste CD?
CD? Gibt’s sowas noch? Vermehrt gehört: deutsche Texte.

19. Das schönste Konzert?
Ich war schon wieder auf keinem. Aber ich war auf einer 90er Party in einer Disco. Zählt das auch? Das war ziemlich gut 🙂

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit dem jüngeren Kind, dem Mann und der Arbeit. Das große Kind zeigte sich bereits sehr, sehr selbstständig.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Siehe oben :-).

22. Zum ersten Mal getan?
Ein Haus gekauft, einen Rechtsanwalt beauftragt.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Geflogen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Elternabende, Streit, Tränen, Stress, Jähzorn, Abschiede.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Hm …

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Cluburlaub.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Hinter mir zu stehen.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Frau F., ich kann’s selbst nicht glauben, aber Sie stehen im Grundbuch.“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„Schatz, der Anwalt hat angerufen und hat gesagt, wir stehen im Grundbuch.“

30. Dein Wort des Jahres?
Ich hab dich lieb.

31. Dein Unwort des Jahres?
I bims, 1 ausgelutschte Phrase.

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres
Ich hab kaum welche gelesen.

33. Vorsätze fürs neue Jahr
Noch mehr leben, Noch weniger denken.
Wachsen.
Sportlich bleiben.
Die Augenringe los werden.

34. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
2016

img_7165

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s