Am Dach Österreichs.

Der höchste Berg Oberösterreichs ist lustigerweise auch der höchste der Steiermark. Kärnten schließt sich auch noch an. Österreich hat nicht viele höchste Berge. Und doch dauerte es ein halbes Leben, bis ich auf der Dachterrasse Österreichs war: dem Großglockner.

Diese Sehenswürdigkeit ist riesig. Nicht nur eine Bergspitze, wie man sich das vorstellen könnte. Sondern ein Gebiet. Von hier oben sehen die einzelnen Erhebungen des Gebirges wie Hügeln aus. Die „Täler“ dazwischen liegen immerhin auf 2.000 Seehöhe. Die kleinen Gebirgsrücken werfen unzählige Schatten auf das Bild. Dazwischen schlängelt sich die Großglockner Hochalpenstraße wie ein geschwungener Bleistiftstrich.

Wir fuhren an einem späten Nachmittag Anfang September rauf. Das goldene Herbstlicht strich den Gletscher in satten Farben. Als sich die Sonne Schlafen legte, waren wir schon in der Mesenaten Hütte. Dort empfangen zwei große Appartements und eine Sauna Besucher:innen, die nicht am selben Tag den Großglockner schon wieder verlassen wollen.

Diese Landschaft über der Landschaft ist beeindruckend: Verschiedenste Grau- und Grüntöne. Entfernung, die ungewöhnlich nah zusammenrücken. Keine Bäume. Dünne Luft. Murmeltiere. Steinböcke. Adler. Stille, bis auf die Autos und Motorräder, die sich die Hochalpenstraße empormühen. Staunen. Dem Himmel ganz nahe sein. Der Tag hockt morgens lange im Tal und kommt erst später hier rauf.

Die Murmeltiere sind die Besucher so gewöhnt, dass sie sich mir etwas Glück sogar streicheln lassen. Im Oktober legen sie sich zum Winterschlaf nieder. Das heißt, wir durften sie pummelig kennenlernen. Bestimmt hätten sie von uns auch einen ausgiebigen Snack erhofft.

Während ich diese Zusammenfassung schreibe, sind die Tiere längst im Land der Träume. Am Dach des Landes kehrt schon der Winter ein. Der hat dann die Landschaft so fest im Griff, dass die Hochalpenstraße bis zum Frühling Pause macht und geschlossen bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.